Herzlich willkommen bei SKE-Reisen - Ihrem Partner für Kurreisen nach Piestany und Marienbad.
Sie befinden sich hier: Startseite » Marienbad » Indikationen-Kontraindikationen
Telefon 0 95 24/30 13 02
SKE-Katalogbestellung
Messetermine
12.09. - 13.09.2017
InVita, Bremen
Halle 7, Stand-Nr. 7 D 40
15.10.2017
Düsseldorf, Wellness- & Gesundheitstag
21.10. - 22.10.2017
life AGE, Norderstedt
04.11. - 05.11.2017
Bon Voyage, Berlin
Stand-Nr. 14 / 15
13.01. - 21.01.2018
CMT, Stuttgart
26.01. - 28.01.2018
Reisemesse, Dresden
Halle 2, Stand-Nr. D 25
31.01. - 04.02.2018
abf, Hannover
07.02. - 11.02.2018
REISEN, Hamburg
Unser Kenia Angebot
Kenia Kenya Reisen

Behandlung folgender Erkrankungen & Behandlungsschwerpunkte

Marienbad ist reich an natürlichen Heilmitteln. Die vielen Mineralquellen entspringen alle in und um Marienbad und sind unterschiedlich chemisch zusammengesetzt. Die unterschiedliche Zusammensetzung der Mineralquellen ermöglicht es, verschiedene Krankheiten zu behandeln. Die Marienquelle mit ihrem Kohlensäuregas sind ebenso wie die in der Nähe der Heilquellen vorkommende Peloiden, Moor und Torf weitere einzigartige Heilmittel. So können in Marienbad für die unterschiedlichsten Erkrankungen komplexe Heilkuren angeboten werden, die den größtmöglichsten Kurerfolg gewährleisten.

Erkrankungen des Bewegungsapparates
Vertebrogenes Schmerzsyndrom (Rückenschmerzen), degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates (der Wirbelsäule und großen Gelenke), Osteoporose, Zustände nach orthopädischen Operationen (mit Nutzung von Gelenkersatz).

Erkrankungen der Atemwege
Chronische Entzündungen, Bronchialasthma, allergischer Schnupfen, Zustände nach Operationen der unteren Atemwege.

Erkrankungen der Nieren und Harnwege
Chronische Entzündungen, Nieren- und Harnsteine nach Operation oder Druckwellenzertrümmerung, Prostataleiden (Entzündungen, Zustände nach Operationen).

Stoffwechselerkrankungen
Gicht, Diabetes mellitus, Hyperlipoproteinämie, Verstopfung und Übergewicht.

Gynäkologische Erkrankungen
Entzündliche Erkrankungen der äußeren und inneren Gebärorgane, Zustände nach gynäkologischen Operationen, Sterilität und Infertilität, Klimakterium-Syndrom, akute sowie Stress-Harninkontinenz.

Onkologische Erkrankungen
Rehabilitation von Patienten nach beendeter onkologischer Behandlung von Brustgeschwüren, Geschlechtsorganen, ggf. anderen onkologischen Erkrankungen, ausgenommen bösartige Blutkrankheiten.

Kreislaufkrankheiten
Zustand nach einem Myokardinfarkt, Hypertoniekrankheiten II bis III Grads, Funktionsstörungen der peripheren Gefäße und Zustände nach Thrombosen, Hypertonie, ischämische Herzkrankheit, ischämische Erkrankung der unteren Extremitäten, Potenzstörungen.

Krankheiten des Verdauungssystems und Nervenkrankheiten
Chronische und rezidive Erkrankungen des Magens und des Darms, Zustände nach Operationen des Magens, des Zwölffingerdarms, der Speiseröhre und des Darms, Chronische Krankheit, chronische Erkrankungen der Gallenblase und des Gallentrakts, Funktionsstörungen des Gallentrakts - Parkinsonkrankheit, Wurzelsyndrome


Bei folgenden Erkrankungen kann eine Kur in Marienbad nicht durchgeführt werden: Kontraindikationen: Akute und infektiöse Erkrankungen, bösartige Geschwüre während und nach der Behandlung mit klinisch feststellbaren Anzeichen einer Progression der Erkrankung, häufig sich wiederholende profuse Blutungen aller Art, Unfähigkeit zu Selbstbedienung und Tätigkeiten des Alltags ohne Hilfe Anderer sowie Unfähigkeit selbständigen Gehens, Schwangerschaft, Alkoholabhängigkeit und Abhängigkeit von suchtverursachenden Stoffen.
Im Zweifelsfall sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt.
SKE-Reisen | Jürgen Schneider | Hauptstraße 24 | 97522 Sand am Main