Herzlich willkommen bei SKE-Reisen - Ihrem Partner für Kurreisen nach Piestany und Marienbad.
Sie befinden sich hier: Startseite » Piestany » Über Piestany » Heilbad für alle Rheumatiker
Telefon 0 95 24/30 13 02
SKE-Katalogbestellung
Messetermine
25.01. - 27.01.2019
Dresden, Reisemesse
Halle 2, Stand-Nr. D 12
30.01. - 03.02.2019
Hannover, abf
06.02. - 10.02.2019
Hamburg, Reisen
Halle B7, Stand-Nr. 538
09.03. - 10.03.2019
ITB Berlin
27.04. - 07.05.2019
Mannheim, Maimarkt
Unser Kenia Angebot
Kenia Safari - Kenya Reisen

Heilbad für alle Rheumatiker

"surge et ambula = stehe auf und gehe"

Wasser, das belebt

Erdbewegungen und Erosionen ließen in den Hängen des Povazsky Inovec eine einzigartige Grundlage entstehen: Kalkgestein, in das über Jahrtausende Regenwasser einsickert. Dieses dringt aus einer Tiefe von 2000 m zur Oberfläche empor. Das Thermalwasser ist durch die langzeitige Wirkung der Minerale mit Schwefel, Calcium, Magnesium und Schwefelwasserstoff angereichert.

Die glühende Kraft der Erde schuf so Quellen, die an der Stelle, an der sie der Erde entspringen, eine Temperatur von 67 bis 69°C erreichen.

Das Heilwasser von Piestany - das sind zehn thermale Mineralwasserquellen mit Gehalt an therapeutischem Schwefelwasserstoff und 1500 mg Mineralstoffe sowie einem hohen Anteil von Schwefel.

" Das Flussufer oberhalb Hlohovec, über dem das Schloss der Familie Thurzo zum Himmel emporragt, ist zu dieser Zeit berühmt durch warme Quellen mit ungewöhnlicher Heilkraft, die höher ist, als bei allen anderen thermalen Quellen in Ungarn …." Juraj Wernher 1549


Für eine Trinkkur stehen Trinkbrunnen mit heißem Thermalmineralwasser zur Verfügung.
Der Heilschlamm wird nach Anordnung des Facharztes als Packung verabreicht.

Der einzigartige schwefelhaltige Heilschlamm

Das einmalige, vitale Ökosystem des Schwefelschlammes entsteht im Nebenarm des Flusses Waag durch die Einwirkung der örtlichen geothermischen und biologischen Einflüsse. Nachdem er aus dem Fluss gefördert wurde, wird der Schlamm in speziellen Bassins gelagert, in denen er mindestens ein Jahr reifen muss.

Damit das Gemisch möglichst stark mit Mineralelementen angereichert wird, fließt ununterbrochen schwefelhaltiges thermales Wasser ein. Seine spezielle, wärmehaltende Konsistenz verdankt der Schlamm natürlichen, thermalen Algen. Aus thermalem Wasser gewonnene Schwefelbakterien erhöhen wiederum die Menge des biologisch nutzbaren Schwefels. Durch die Kombination dieser Eigenschaften wird der Schlamm aus Piestany zu dem besten natürlichen Chondroprotektivum, einem Heilmittel zur Therapie und zum Schutz von Knorpel, Gelenk und Bandscheiben.

Der gereifte Heilschlamm von Piestany ist von schmieriger, butterartiger Konsistenz, ist stahlblau bis schwarz und besitzt eine hervorragende Form- und Wärmehaltbarkeit (er kühlt viermal langsamer ab als Wasser), ist wärmeleitend und reduktionsfähig.
SKE-Reisen | Jürgen Schneider | Hauptstraße 24 | 97522 Sand am Main